top of page
  • Beat Jenny

Deine Fahrzeugausstellung im Autohaus

Warum sollten interessierte Autokäuferinnen und Autokäufer überhaupt noch zu dir ins Autohaus kommen?


Einer der wichtigsten Punkte ist dein Produkt, d.h. die Autos, die bei dir stehen, können angefasst, gerochen und ausprobiert werden - das kannst du in dieser Art und Weise nur offline. Entscheidend ist, dass du die Vorteile genau auf die Kundenbedürfnisse präsentierst und dich nicht in deiner Argumentationsschlacht verlierst.


Hier sind fünf Punkte, wie du deine Fahrzeugausstellung im Autohaus optimieren kannst:


1.      Sauberkeit

Eigentlich selbsterklärend, ein schmutziges Fahrzeug macht keine Lust und wir sehen zu schnell die Mängel, anstatt uns auf die genialen Punkte zu konzentrieren.  Deine Fahrzeuge müssen top sein, keine Krümel, kein Staub, sondern blitzblank gereinigt, denn es soll ein Erlebnis sein, bei dir ins Auto zu steigen.


2.      Funktional

Die Autos von heute sind vollgestopft mit Elektronik und oft sind es die kleinen Dinge, die darüber entscheiden, ob ich ein Auto kaufe oder nicht. Funktioniert das Navigationssystem, kann ich die Sprachsteuerung bedienen und die Innenbeleuchtung einschalten? Dazu ist es wichtig, ein Dauerladegerät anzuschließen und die Fahrzeuge manchmal auch in den Showroom-Modus zu versetzen.


3.      Richtige Informationen mit QR-Code

Ein übersichtliches und verständliches Preisblatt mit den technischen Daten und dem obligatorischen Energielabel ist Pflicht. Achte darauf eine ausführliche Ausstattungsliste, aber bitte nicht als Fließtext, sondern übersichtlich aufgelistet zu machen. Bei vielen Fahrzeugen ist diese so lang, dass sie nicht mehr auf das Auto passt. Verwende dazu QR-Codes, die direkt auf dein Online-Inserat oder deine Website führen.


4.      Leasingrate statt Rabatt

Wenn du einen hohen Anteil an Leasingfahrzeugen verkaufst, macht es Sinn, die Fahrzeuge mit einer monatlichen Leasingrate auszuzeichnen, aber achte darauf, dass du diese Leasingrate nicht zu günstig anpreist, sondern ehrlich. Also nicht 20% Anzahlung und 6 Jahre, sondern 0% Anzahlung, 15’000km/Jahr und max. 48 Monate.


5.       Einstellungen

Achte darauf, dass die Sitze und das Lenkrad richtig eingestellt sind. Nicht zu hoch, nicht zu tief. Der Beifahrersitz sollte sich etwas hinter dem Fahrersitz befinden, um eine gute Sicht zu haben. Stelle nur Radiosender ein, die keine Werbung senden.


Deine Aufgabe ist es, deine Produkte immer wieder zu überprüfen, sie richtig einzustellen, um dem Laufkundschaft ein Erlebnis zu bieten. Du bist täglich in deiner Ausstellung, hast dich daran gewöhnt und wirst häufig auch schnell betriebsblind, daher überprüfe diese fünf Punkte täglich, denn der erste Eindruck entscheidet, ob Kunden:innen hier bleiben oder nicht.


Bleib neugierig.

Beat

Comments


bottom of page